Schleiblicke, 1. Ausgabe: Strandhalle Arnis

Näher am Wasser kann man fast nicht sitzen. Bei dieser Aussicht ist im Prinzip nicht so wichtig, was man zu sich nimmt. Von Kaffee und Kuchen, über Eis bis zur Hochzeitssuppe und zum Fischgericht ist alles drin. Sehr unterhaltsam übrigens die zum Teil putzigen Beschreibungen in der Speisekarte. Das Hauptgebäude, ein geducktes Fachwerkhäuschen, ist von außen sehr knuffig, drinnen könnte es allerdings ein kleines Umstyling vertragen. (Ich wüsste schon, was der Rach vorschlagen würde…) Nichtsdestotrotz: Hier kommt man nicht zum Drinnensitzen her. Und im Glaspavillon direkt am Wasser sitzt es sich auch ganz gut, wenn es draußen noch nicht warm genug ist. Oder ein Schauer droht. Ich glaub, da hat in irgendeiner Landartztfolge mal jemand seine Überraschungsverlobung gefeiert. Oder so ähnlich. Erhöhter Schwierigkeitsgrad für die super netten Bedienungen: Zwischen den zwei Gebäuden der Strandhalle führt der Rad- und Wanderweg direkt an der Schlei entlang. Und wenn auch die Schilder „Bitte absteigen“ mitten auf dem Weg stehen, fahren trotzdem größere Gruppen Radwanderer gerne mal durch. Da muss man schon mal die gebratenen Heringe mit gekonntem Rettungssprung in Sicherheit bringen, was den Damen aber immer wieder gelingt. Respekt!

Strandhalle Arnis. Strandweg 125. 24399 Bad Arnis.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s